16.04.2014: Leipzig ist wieder da!

Erstmals seit der Wende hat die Sachsenmetropole wieder über 530.000 Einwohner – laut DSK AG Vorstand Curt-Rudolf Christof ist bei vielen Zuzüglern Wohnen in Denkmalschutz Immobilien besonders begehrt. 

01a-dsk-immobilien-denkmalschutz-neubau 

Erding, 16. April 2014 – Jetzt ist es amtlich: Laut einer aktuellen Meldung des Statistischen Landesamts Sachsen beträgt die offizielle Bevölkerungszahl von Leipzig zum Stichtag 30. November letzten Jahres 530.761. Damit hat die westsächsische Großstadt wieder so viele Einwohner wie im Wendejahr 1989. Bereits 1991 lebten nur noch rund 511.000 Menschen in Leipzig. Der Tiefpunkt war 1998 erreicht, als lediglich noch 437.000 Leipziger ermittelt wurden – ein Wert wie etwa einhundert Jahre zuvor. Für statistisch Interessierte: Anfang der 1930er Jahre war mit über 713.000 Stadtbewohnern das bislang größte Bevölkerungsniveau Leipzigs erreicht.

Nachfrage nach Denkmalschutz Immobilien steigt

Das Leipziger Bevölkerungswachstum lässt auf attraktive Wohn- und Lebensverhältnisse schließen und einen Arbeitsmarkt im Aufwind. Für den Leipziger Immobilienmarkt sind das gute Nachrichten. Curt-Rudolf Christof, Vorstand der Deutsche Sachwert Kontor (DSK AG) ist optimistisch: „Leipzig liegt beim prozentualen Bevölkerungswachstum nur hinter München, Dresden und Frankfurt am Main auf Platz vier in Deutschland. Zwischen 2002 und 2012 wuchs die Einwohnerzahl um beachtliche 8,11 Prozent. Damit stieg auch die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum, zugleich aber auch nach hochkarätigen Immobilien. Besonders beliebt sind denkmalgeschützte Immobilien mit Flair und Historie.“ Die DSK AG kennt den Leipziger Markt, auf dem sie als Anbieter von außergewöhnlichen Denkmalschutz Immobilien aktiv ist – einem sehr anspruchsvollen Markt, in den immer mehr Dynamik kommt. Christof: „Es gibt beliebte Stadtteile und Lagen, in denen erstmals die Nachfrage das Angebot übersteigt. Das sind dann keine Geheimtipps mehr – hier muss man als Interessent jetzt noch kaufen, um nicht zu spät zu kommen.“

Leipzig hat Dresden überholt

Oft ist von einer gesunden sächsischen Städterivalität zwischen Leipzig und Dresden die Rede. Auch die Landeshauptstadt spricht von einem Jobboom und Zuzüglern, die viele Gründe haben, an die Elbe zu ziehen. Nach der neuen Statistik jedoch hat Leipzig Dresden nun wieder bei der Bevölkerungszahl abgehängt – wenn auch eher geringfügig (530.409 Einwohner). Das mögen nur Zahlen sein, aber sie werden vielen als Indikator dienen, wenn es darum geht, Leipzig als zukünftigen Lebensmittelpunkt einzuschätzen. Dass Stadt, Umland, Arbeitsplätze, Kulturszene und – für Kenner und Wohngenießer aufwändig sanierte, in Deutschland einzigartige Denkmalschutz Immobilien – dabei eine Rolle spielen, hat sich längst im ganzen Land herumgesprochen.


Kontakt:

Curt-Rudolf Christof (Vorstand)

Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fon: 08122 / 999102

2.762 Zeichen, 378 Wörter
Druckfreigabe (auch auszugsweise) erteilt. Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.

hallo