29, Stadtpalais-Aurelienhof, (Wohnen am Karl-Heine-Kanal in direkter Wasserlage, Denkmalschutz, mit KfW)

1, 0, Brühl, Leipzig, Array
In direkter Wasserlage, im Stadtteil Plagwitz, befindet sich diese repräsentative Gründerzeit Liegenschaft. Zentral und geschützt, abseits stark befahrener Straßen, besteht das direkte Umfeld aus der ehemaligen Druckmaschienenfabrik Kohlbach & Co. (DSK Nr.27 Aurelienhof), das „Jahrtausendfeld“ an der Ostseite sowie der „Canal Grande“ auf der Westseite. Dieser lädt zu ausgiebigen Spaziergängen und romantischen Bootsfahrten ein. Die Anbindung durch Bus und Straßenbahn an der Karl-Heine-Straße ist

Platziert 27.03.2013

(steuerorientiert) hochwertiger Denkmalschutz §7h, 7i EStG
Alle Wohnungen werden streng nach den Vorschriften des Denkmalschutz § 7h, 7i EStG. renoviert. Die Sanierungskosten können durch den Investor steuerlich geltend gemacht werden.

Wohnen am Karl-Heine-Kanal in direkter Wasserlage, Denkmalschutz § 7h, 7i EStG.

  • Nur 5 Luxus Wohnungen
  • rd. 75% Sanierungsanteil
  • ca. 656 m² gesamt Wohnfläche
  • Sehr hochwertige Liegenschaft
  • Rd. 3,5 km zum Stadtzentrum, in ruhiger Lage
  • 2 bis 4 Zimmer, Küche, Tageslichtbad, Gästebad, Hauswirtschaftraum
  • Wohnungsgrößen rd. 97 m2 bis rd. 143 m2
  • Übergroße Balkone / Garten / Loggia
  • Fahrstuhl
  • Verkaufspreis/m² ab: € 2.750.-
  • Verkaufspreise: € 276.450.- bis € 394.350.- (Festpreisgarantie)
  • Mieterwartung rd. € 7,10/m2 mtl.
  • Baubeginn Mitte 2013, geplant
  • Fertigstellung Mitte 2014, geplant
  • Doppeltes KfW-151 möglich

In direkter Wasserlage, im Stadtteil Plagwitz, befindet sich diese repräsentative Gründerzeit Liegenschaft. Zentral und geschützt, abseits stark befahrener Straßen, besteht das direkte Umfeld aus der ehemaligen Druckmaschienenfabrik Kohlbach & Co. (DSK Nr.27 Aurelienhof), das „Jahrtausendfeld“ an der Ostseite sowie der „Canal Grande“ auf der Westseite. Dieser lädt zu ausgiebigen Spaziergängen und romantischen Bootsfahrten ein. Die Anbindung durch Bus und Straßenbahn an der Karl-Heine-Straße ist hervorragend. In dieser privaten Atmosphäre entstehen nun fünf repräsentative Miet-wohnungen für die „Leipziger Oberklasse“.

Das in dieser unmittelbaren Wasserlage knappe Angebot hat die Preise für hochwertige Wohnungen erheblich ansteigen lassen. Dieser Trend setzt sich klar erkennbar fort. Derzeit entwickelt sich der Stadtteil zum Geheimtipp.

„Wohnen am Wasser: Dass es immer beliebter wird, zeigt Plagwitz – es erlebt einen rasanten Aufschwung“ (Zitat, Capital 06/12).

Diese prestigeträchtige Liegenschaft erhält einen Fahrstuhl und wird sensibel und hochwertig saniert. Die großzügigen, hochwertig, mit Fußbodenheizung ausgestatteten Wohnungen, zeichnen sich durch viel Licht und Raum aus und lassen den Tag mit guter Laune beginnen. Große Balkone erweitern den großzügigen Wohnbereich mit direktem Blick auf den Karl-Heine-Kanal. Der außergewöhnliche Zuschnitt und die Individualität der Grundrisse, lassen unverwechselbare Wohn-träume entstehen, die in dieser Lage nicht wieder zu duplizieren sind.

Gerade im Zeitalter erheblich gestiegener Energiekosten hält eine grundsolide, energetische Sanierung nach KfW-151 die laufenden Energiekosten auf erheblich geringerem Niveau als bei unsanierten Gebäuden. Eine umweltschonende Energie-gewinnung schont also nicht nur den Geldbeutel, sondern stellt einen zusätzlichen Wettbewerbsvorteil dar. Dies schafft Freiraum für künftig mögliche Mietsteigerungen.

Diese Einzigartigkeit, zusammen mit einem fairen Preis-/Leistungsverhältnis, die hohe Nachfrage nach hochwertigen, Wohnungen und das zwischenzeitlich knappe Angebot, sind eine gute Basis für eine solide Vermietung und Wertentwicklung.

Die umfassende und nach den Vorschriften des Denkmalschutzes geplante Sanierung wird die Eleganz dieser besonderen Architektur wieder voll zur Geltung bringen. Unser Baupartner erhielt den Deutschen Bauherrenpreis für bereits realisierte Projekte.

Informieren Sie sich bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner.

Alle Angaben ohne Gewähr.